Berichte und Zeitungsberichte

MFI Markt Indersdorf Mitglieder haben an der DM im RC-Fallschirmspringen teilgenommen.

August 2019

Am 17. und 18. August 2019 fand bei den Radio Control Modellern in  Neuburg/Donau die 38. internationale Deutsche Meisterschaft im RC-Fallschirmzielspringen statt. Den Wettbewerb besuchten 82 Teilnehmer aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Tschechien. Als MFI-Piloten waren Margret Lörzel, Sophie Pichlkostner, Rudolf Staas und Uwe Türk am Start. Sie wurden tatkräftig unterstützt von unserem Schlepppiloten Swen Pichlkostner.
Wettbewerbsaufgabe ist, mit dem ferngesteuerten Fallschirmspringer einen
deutlich sichtbaren freien Fall zu zeigen, per Fernsteuerung den Fallschirm zu öffnen, um dann die Scheibe in der Mitte der Zielkreisplane anzusteuern. Bei der Landung wird jeder Zentimeter Entfernung zum Scheibenmittelpunkt zu einem Minuspunkt. Wer nach sechs Sprüngen die wenigsten Minuspunkte gesammelt hat, ist Sieger.
Deutscher Meister 2019 wurde zum wiederholten Mal Alfred Rachner aus Dinslaken. Mit insgesamt nur 355 Punkten holte er souverän den Titel,  gefolgt vom amtierenden Europameister Roland Schuler aus Hechingen mit 404 und Thomas Boxdörfer aus Neuburg mit 413 Punkten.
Margret hatte leider mit vielen technischen Problemen zu kämpfen. Sie kann besser springen, als es ihr Abschneiden auf Platz 78 in der Gesamtwertung vermuten lässt. Rudolf erreichte den 76. Platz. Sophie gelang ein 51cm Sprung – Respekt! Sie kam am Ende auf Platz 70. Uwe landete auf Platz 38.
Selbstverständlich wurden auch die Schlepppiloten für ihre unermüdliche
Arbeit geehrt. Ohne sie könnten wir diesen Sport nicht betreiben. Fast alle Schlepper waren mit zwei Abwurfvorrichtungen unterwegs. Der beste Schlepppilot brachte 150 Springer nach oben, der zweite 101. Swen kam, obwohl er „nur“ einen Abwurfkasten montiert hat, als Schlepppilot mit 79
Lifts auf den dritten Platz. Das ist eine fantastische Leistung!
Hier noch weitere Zahlen:
Es wurden insgesamt 561 Wertungssprünge durchgeführt. Acht Teilnehmer trafen die Scheibe (= 0 Minuspunkte für diesen Sprung). Um unter die ersten 10 zu kommen, musste man im Durchschnitt 122 cm oder besser springen. Für das Treppchen hätten es 69 cm sein müssen. Die jüngste Teilnehmerin war 7 Jahre alt, der älteste Teilnehmer 88 Jahre. Es nahmen neun Jugendliche und neun Damen teil. 22 Fallschirmspringer waren zum abschließenden Massensprung gleichzeitig in der Luft.
Für Swen und Rudolf war dies der erste RC-Fallschirm Wettbewerb überhaupt. Dank der hervorragenden Organisation der RCM-Vereinsmitglieder war diese sehr stark besuchte Meisterschaft für alle ein tolles Erlebnis. So konnte Margret auch einmal testen, wie es sich anfühlt, aus einem intakten Flugzeug zu springen. Ihr Tandemsprung fand am Freitagabend zur Eröffnung der DM statt.
Am Samstag, den 21.09.2019 findet zum Jahresabschluss der Wettbewerb beim MFC Hohenzollern e.V. in Hechingen statt.
Es wäre toll, wenn wir dort auch wieder unser starkes Team an den Start bringen könnten.
Massenabsprung zur Eröffnung der DM                          Schlepppilot Swen

 

 

 

 

 

 

 

MFI Markt Indersdorf hat einen Doppel Europameister im F3J Modellflug

10. August 2019 – Bericht aus den Dachauer Nachrichten

Sensationeller Erfolg bei den F3J-Europameisterschaft der Modellsegelflieger im polnischen Włocławek: Cyrill Römer, Mitglied des MFI Markt Indersdorf, hat mit dem Juniorenteam und in der Einzelwertung den Titel geholt.

Indersdorf – Weitere Erfolge eines Vereinsmitgliedes des MFI Markt Indersdorf: Dieses Jahr wurde Cyrill Römer schon Deutscher Meister der F5J Klasse im Modellflug. Mit 15 Jahren hat sich der Vierkirchner als Teilnehmer im F3J EM-Teilnehmerfeld durchgesetzt.  In der Einzelwertung hat er die Goldmedaille gewonnen. Auch mit der Junioren-Mannschaft konnte die Goldmedaille gewonnen werden. Die weiteren Junioren waren Carolin Weihe und Paul Ole Borsdorf.

Das Senioren- und Junioren-F3J-Team besteht aus je drei Piloten und muss in 14 Vorrundenflügen (pro Pilot) die Team-Weltmeisterschaft ausfliegen. Die Top-10-Piloten müssen dann nochmals in sechs Flyoff-Runden den Einzeltitel ausfliegen. Die Aufgabe besteht darin, seinen Segelflieger in einer Rahmenzeit von 10 Minuten (Vorrunde) und 15 Minuten (Flyoff) über einen Seilwindenschlepp schnellstmöglich in die Höhe zu befördern und bei maximaler Ausnutzung der Rahmenzeit auf einem Zielpunkt zu landen. Hier besteht die Kunst darin, die Thermik auszunutzen und ohne weitere Hilfsmittel die maximale Flugzeit zu erreichen.

1000 Punkte bekommt der Pilot, der die Rahmenzeit am besten ausnutzt und am Landepunkt am genauesten landet. Alle anderen Piloten erhalten anteilig der geflogenen Leistung ihre Punkte.

Cyrill Römer hatte in insgesamt 20 Wertungsflügen 11-mal die maximale Punktzahl von 1000 erreicht. Die 6 Flyoff-Runden war ein Kopf an Kopf rennen mit Jarolav Vostrel (CZE). Bis zur 5. Flyoff-Runde war Cyrill mit 3 Punkten im Rückstand. Am Ende hat er von 6000 möglichen Punkten 5988,9 Punkte erreicht und hat mit nur 2,4 Punkten Vorsprung den Titel Europameister gewonnen.

Nächster Ansporn in diesem Jahr ist die Teilnahme an der Deutschen RES Meisterschaft. In diesem Jahr ist der Ausrichter der MFI Markt Indersdorf und findet vom 07.09. – 08.09.2019 in Schönbrunn statt. Cyrill Römer wird weiterhin an dem Flugtag Schönbrunn (14.09.2019) anwesend sein und im Rahmenprogramm die Aufgaben des F3J-Fluges vorführen. Mehr Infos unter www.mfi-markt-indersdorf.de.

Die EM wird alle zwei Jahre ausgerichtet. Dieses Jahr fand sie in Włocławek, Polen, statt. 9 Nationen haben teilgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MFI Markt Indersdorf hat einen Deutschen Meister im Modellflug

Mai 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Siegerehrung der Junioren bei der DM F5J Modellflug – Platz 1 Cyrill Römer

Grandiose Erfolge der Indersdorfer Modellflieger am letzten Wochenende.

Der 14 jährige Cyrill Römer von der  MFI Markt Indersdorf e.V. hat die Deutsche Meisterschaft der Junioren in der Klasse F5J gewonnen. Cyrill Römer, der 2018 mit der Deutschen National- mannschaft Mannschaftsweltmeister wurde, setzt damit seine Erfolgsserie fort. Diesmal fand die Meisterschaft im fränkischen Kulmbach statt. Bei optimalen Wetterbedingungen wurde die Deutsche Meisterschaft in den Klassen Senioren und Junioren ausgerichtet. Die Aufgaben bestanden darin, mit einem ferngesteuerten Segelflugzeug mit Elektroantrieb, maximaler Motorlaufzeit 30 Sekunden, in der Rahmenzeit 10 min. mit der Thermik zu fliegen und einen Landekreis zu treffen. Die Wertung beruht aus der geflogenen Zeit, Höhe bei Ausschalten des Motors (wird elektronisch geloggt) und der Landegenauigkeit. Es wurden 7 Vorrunden und 3 Fly Off Runden geflogen. Was weiterhin bemerkenswert ist, in der Gesamtwertung mit den Senioren, hat er nur knapp das Podest verpasst und ist auf den hervorragenden 4. Platz gekommen. Damit ist Cyrill Römer einer der erfolgreichsten Sportler der  MFI Markt Indersdorf e.V. Im Sommer steht die nächste große Meisterschaft an, die Europameisterschaft im F3J Modellflug in Polen und hier ist Cyrill wieder Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft.

Die Modellflugfamilie Schweiger aus Tandern hat in der Segelflugklasse RES bei einem Wettbewerb in Nördlingen ebenfalls hervorragend abgeschnitten. Josef Schweiger errang mit seiner Eigenkonstruktion den 1. Platz. Seine Frau Petra landete unter den Top Ten.  4. Platz Josef Gergetz, 8. Platz Gert Schuster.

Die Modellflug Interessengemeinschaft Markt Indersdorf e.V. gratuliert seinen Sportlern zu diesen sehr guten Platzierungen.

 

MFI Markt Indersdorf unterstützt die Sportabteilung des Fransziskuswerkes

April 2019

 

 

 

 

 

 

 


Scheckübergabe: MFI Vorsitzender Rainer Römer (links) und Kassenwart Steffen Weisheit (rechts) überreichen der Leiterin der FWS Sportabteilung Riccarda Schamberger einen Scheck.

Während der Mitgliederversammlung der Sportabteilung des Franziskuswerkes (FWS), konnte eine Spende der Modellfluginteressengemeinschaft Markt Indersdorf (MFI) überreicht werden. Der MFI unterstützt über Jahre hinweg soziale Projekte. Ganz besonders die Anwohner des Franziskuswerkes. In diesem Jahr beläuft sich die Spende auf 600€. Diese Spende kommt der Sportabteilung direkt zu Gute und sie wird für Sportgeräte und  Besuche von Turnieren genutzt. Frau Riccarda Schamberger, die Leiterin der Sportabteilung, hat sich recht herzlich bedankt und hat nochmals auf die Wichtigkeit solcher Spenden hingewiesen. Rainer Römer (1. Vorsitzende MFI) und Steffen Weisheit (Kassenwart MFI) haben den symbolischen Scheck überreicht und richteten Grußworte an die Mitglieder. Die Mitglieder haben sich sehr gefreut und mehrmals nachgefragt, wann die Modellflieger wiederkommen. Die Spende ergab sich aus dem Flugtag 2018 auf dem Gelände des Fransziskuswerk. Dieses Jahr wird wieder am 14. September 2019 ein Modellflugtag (www.markt-indersdersdorf.de/flugtag-schoenbrunn) durchgeführt. Jeder Besucher ist herzlich willkommen, für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und die Erlöse der Veranstaltung werden wieder einer Spende zufließen.

Zeitungsbericht zur Flugschau in Schönbrunn
Dachauer Nachrichten September 2018

 

 

Cyrill Römer F3J  Mannschaftsweltmeister August 2018

Bericht im Merkur.de

JHV MFI Markt Indersdorf e.V. März 2018

Bericht im Merkur.de

Spende ans Franziskuswerk Schönbrunn April 2018

Bericht im Kurier Dachau

Cyrill Römer F3J Mannschaftseuropameister Juli 2017

Bericht in der Süddeutschen Zeitung

Ferienfliegen am Modellflugplatz September 2012

Bericht im Merkur.de